Buchankündigung: “Der Freiheit kurzer Sommer” von Diana Ecker

Teilnehmerinnen und Teilnehmer der letzten Pfalztour werden sich sicher noch daran erinnern, wie sie in Nußdorf historische Freiheitslieder sangen oder wenige Kilometer weiter in Landau die Protokolle der Jakobinerclubs in den Händen hielten. Die Pfalztour wird in ein paar Monaten in ähnlicher Form wiederholt, aber am Sonntag, den 23.09.2012 wird es etwas Neues geben.

Um 19 uhr wird im Rhodten Adler (wer es genau haben möchte “Rhodter Adler” ist der exakte Name) eine Lesung stattfinden. Diana Ecker wird aus ihren Buch “Der Freiheit kurzer Sommer” lesen und die Teilnehmerinnen und Teilnehmer der Pfalztour 2012 und weitere Interessierte auf eine Reise mitnehmen auf Mathilde Franziska Annekes Spuren durch die pfälzisch-badische Revolution von 1849.

Am 25. Juni – also in wenigen Tage – erscheint das Buch im verlag regionalkultur.

buchankündigung: der freiheit kurzer sommer von diana ecker

der freiheit kurzer sommer von diana ecker

Bislang hatte ich noch nicht die Gelegenheit, das Buch zu lesen. Deshalb bat ich die Autorin darum, etwas dazu zu schreiben, wie es zu diesem Buch gekommen ist, was natürlich prompt beantwortet wurde:

Schreibende Frauen in der Geschichte interessieren mich seit vielen Jahren, insbesondere solche, die sich für die Rechte der Frauen einsetzten. Mathilde Franziska Anneke, über deren Biographie und Schriften ich eines Tages “stolperte”, gewann für mich aber noch einen besonderen Reiz: In “Mutterland. Memoiren einer Frau aus dem badisch-pfälzischen Feldzuge 1848/49″ * stieß ich darauf, dass sie in der Region, in der ich aufwuchs und lebe, einen kurzen Sommer lang politisch wirkte. Damals, Mitte Mai bis Anfang Juli, ritt sie mit achttausend überwiegend aus der Pfalz stammenden Männern durch meine Heimat, vom übermächtigen preußischen Heer verfolgt und zum Kampf für die Freiheit entschlossen.
Ich war zutiefst beeindruckt davon, wie diese Menschen damals ihr Leben für die demokratischen Grundrechte einsetzten, die uns heute so selbstverständlich sind.
Die Person Mathilde Franziska Annekes bewegte mich, mehr als eine Ahnung davon bekommen zu wollen, was damals geschah. Als ich sogar von ihr zu träumen begann, war klar, ich mußte mich auf den Weg machen. Er begann direkt vor meiner Haustür…

*tende 1982, Münster

Ich freue mich auf den Abend mit den Teilnehmerinnen und Teilnehmern der Radreise und freue mich auch über alle anderen, die der Lesung in Rhodt beiwohnen werden. Bis dahin soll auch noch eine Rezension folgen und wer nicht so lange warten möchte, findet als kostenlosen Download weitere Infos in der Verlagsinfo zum Buch.

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s