Geplante Politische Radreisen 2018

Reisen 1 & 2: Versöhnt, zerrissen, rückwärts oder zukunftsgewandt: Nationalsozialistische Vergangenheit und polnische Gegenwart: Eine politische Radreise durch die Pommersche Seenplatte.

Termine : 12.05-18.05.2018 und 18.08.-24.08.2018

(Bildungsurlaub möglich!)

Eine Reise nach Pommern ist unweigerlich eine Reise in die deutsche Vergangenheit. Was hat der Nationalsozialismus in der Region an Spuren hinterlassen? Belastet diese noch die Gegenwart? Was hat der Versöhnungsprozess erreicht und welchen Herausforderungen muss er sich noch stellen?

Wie hat die Transformation Polens nach unserem Modell einer marktkonformen Demokratie das Land verändert? Wie lässt sich erklären, dass sich das freiheitsliebende Polen diese national-soziale Regierung wählt? Diesen gewichtigen Fragen werden wir – radelnd durch eine wunderschöne Kulturlandschaft in zwei Landschaftsparks-  in Gesprächen mit einfachen Menschen, lokalen Politikern, zivilgesellschaftlichen Aktivist*innen und Expert*innen auf den Grund gehen. Und wir werden Menschen treffen, die nach vorne schauend versuchen, eine enkeltaugliche Zukunft in Polen bauen.

Reise 3: Rheinhessen entdecken – von Hildegard zu Bingen zu Pionieren einer enkeltauglichen Lebensweise

Termin Rheinhessen entdecken: 8.9.2018 – 14.09.2018

(Bildungsurlaub möglich!)

Wir möchten Sie einladen zu einer Reise durch das Land der 1000 Hügel zwischen dem Rhein im Norden und Osten, der Pfalz im Süden und der Nahe sowie dem Donnersberg im Westen.

Wir werden während der Reise die Geschichte dieser Kulturregion in die Zukunft zu wenden versuchen und diese radelnd aufspüren: Welche Anregungen können wir aus der Geschichte (Hildegard von Bingen, der Demokratiebewegung des Vormärz, Widerstand im Nationalsozialismus) und welche aus gegenwärtigen Initiativen  (Solidarische Landwirtschaft, Energieversorgung ohne fossile Brennstoffe, ein Reparaturbetrieb für Waschmaschinen und Beispielen gelungener Integration von Menschen mit Migrationshintergrund) für ein gutes Leben für  Alle in der Zukunft gewinnen?  Wir werden zwischen dem Alsenztal, Bingen, Mainz und Nierstein Orte besuchen, an denen gewöhnliche Menschen ungewöhnliche Dinge tun. Sie erproben die Wirtschaftsweise von morgen. Sie gewinnen Einsichten, die sie auf der Radtour mit uns teilen. Weisen sie uns Wege in eine enkeltaugliche Zukunft?

 

Advertisements