Vorbereitung für die Pfalzreise 2012

Schon in vier Monaten befindet sich eine Gruppe von Radfahrern auf geschichtsträchtigen Pfaden in der Pfalz. Es gibt noch wenige Plätze für diejenigen, die sich auf einer politischen Radreise einen Eindruck von den ersten demokratischen Bewegungen innerhalb der deutschen Grenzen verschaffen wollen. Um die Reise für Einkommensschwächere, insbesondere jüngere Leute, entsprechend günstiger anbieten zu können, habe ich Förderanträge gestellt.

Vorbereitung für die Pfalzreise 2012Ich möchte allen Interessierten die Gelegenheit zur Teilnahme an der Reise geben, unabhängig vom zur Verfügung stehenen Budget. Anders als 1832, als viele ärmere Dorfbewohner nicht am Hambacher Fest teilnehmen konnten, da sie den Fuhrwagen nicht zahlen konnten, soll es bei meinen Veranstaltungen möglich sein, alle Interessierte dabei zu haben. Da auch unsere gegenwärtige Gesellschaft wieder dabei ist, einkommensmäßig mehr und mehr auseinanderzuklaffen, will ich dies durch solidarische Umverteilung und der Einwerbung zusätzlicher Fördermittel erreichen. Anträge sind gestellt bei der Friedrich Ebert Stiftung, der Heinrich Böll Stiftung und beim Pfalzverband… Aber auch bei Nichtförderung wird es möglich sein, die Reise kostengünstiger anzubieten. Sprecht mich direkt an!
Außerdem freue mich über Tipps, wo ich noch Gelder beantragen kann!

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s