Meine politischen Radreisen in die rebellische Pfalz als Bildungsurlaub (BU) anerkannt!

In Kooperation mit der Landeszentrale für Politische Bildung sind mittlerweile meine politischen Radreisen in der Pfalz als Bildungsurlaub anerkannt worden und zwar bis zum Herbst 2016! Die Anerkennung gilt zunächst für Rheinland-Pfalz, Hessen und Nordrhein-Westfalen, kann jedoch auch – bei Bedarf – auf andere Bundesländer ausgeweitet werden! Die ersten beiden BU Teilnehmerinnen haben sich heute bereits angemeldet für die Herbstreise vom 8. – 14.9.2014!

ArbeitnehmerInnen haben in vielen Bundesländern mit Ausnahme von Bayern, Sachsen, Thüringen und noch Baden-Würtemberg (hier ist ein BU-Gesetz im Antragsverfahren!) einen Anspruch auf politischen Bildungsurlaub. In unserem föderativen Staat sind die Bestimmungen im Detail durch Landesgesetze geregelt, d.h. sie weichen von Bundesland zu Bundesland ein wenig voneinander ab. Aber im Prinzip gilt: 5 Tage im Jahr haben Sie das Recht auf Politischen Bildungsurlaub. Das heißt, der Arbeitgeber und sie teilen sich die Kosten: Der Arbeitgeber zahlt den Lohn in der BU-Woche weiter, Sie müssen die Teilnahmegebühren bestreiten. Im Detail können Sie auf der Webseite: www.bildungsurlaub.de nachlesen, wie die Bestimmungen in Ihrem Bundesland sind.
In der Regel benötigen Sie die Anmeldebestätigung von mir plus eine Kopie des Bescheides vom Ministerium, die Ihnen ebenfalls zugesandt wird.

Also los geht’s: Trauen Sie sich und beantragen einen Bildungsurlaub für die nächste Tour im Herbst!
Bei Komplikationen berate ich Sie gerne, soweit ich das kann!

Mit liebem Gruß

Thomas Handrich

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s